FSU – Das Neue Notlicht

Die Anforderungen an Gebäude werden immer komplexer – Fluchtwege können sich je nach Gebäudenutzung oder Gefahrensituation verändern. Mit der Fluchtweg Szenarien Umschaltung (FSU) lassen sich komplexe Entfluchtungskonzepte gesetzeskonform umsetzen ohne Kompromisse beim festgelegten Schutzziel eingehen zu müssen.

Wussten Sie schon, dass...

...mit der FSU-Lösung ein Notlichtsystem bei Umbauten, Mehrzwecknutzungen, denkmalgeschützten Bauten und Sanierungen ohne hohe Kosten umgesetzt werden kann.

Wie kann trotz Komplexität das Schutzziel erreicht werden?

Um die gesetzlich festgelegten Schutzziele trotz hoher Anforderungen zu erreichen, können bauliche, organisatorische oder anlagentechnische ...

Lesen Sie mehr

Evakuierung von beeinträchtigten Personen

Verschiedene Gesetzesgrundlagen fordern die Gleichstellung von beeinträchtigten Personen und dementsprechend, dass auch diese ...

Lesen Sie mehr

Hotel Alpenstern

Hotel Alpenstern

Das Hotel Alpenstern in Damüls im Bregenzerwald befindet sich in 1.600m Höhe – das bedeutet erhöhte Anforderungen an die Not- und Sicherheitsbeleuchtung. ...

Lesen Sie mehr
Stift St. Peter

Stift St. Peter

Das Stift St. Peter im Herzen von Salzburg ist das älteste bestehende Kloster im deutschen Sprachraum und der österreichischen ...

Lesen Sie mehr

96 Fälle

Ein Notlichtsystem trägt zu 100% dazu bei Panik zu vermeiden. Von 100 Einsätzen handelt es sich bei 96 Fällen um Stromausfall und bei vier um einen Brandfall.

Kindergarten Silz

Kindergarten Silz

Das 2020 neu errichtete Gebäude besteht bis auf die Bodenplatte und den Estrich vollständig aus Holz. Zusätzlich wurde das Dach des Gebäudes ...

Lesen Sie mehr
Hotel Stage 12, Innsbruck

Hotel Stage 12, Innsbruck

Das STAGE 12-Hotel ist eines der zentral gelegenen Hotels in Innsbruck. Es wurde nach Entkernung und Erweiterung als ein neues, luxuriöses ...

Lesen Sie mehr

9,5 m / Sekunde

Der schnellste Läufer der Welt läuft 9,5m/Sekunde. Rauch breitet sich 10m/Sekunde aus. Das heißt, nicht mal der schnellste Mensch der Welt kann vor dem Rauch davon laufen. Jede Sekunde zählt.

Salzlager Hall/Tirol

Salzlager Hall/Tirol

Die Grundmauern des Salzlagers in Hall stammen aus dem Jahr 1822 und wurden als Salz-Lagerstätte regelmäßig erweitert (Fassungsvermögen von 3.400 Tonnen ...

Lesen Sie mehr
Schloss Pöggstall

Schloss Pöggstall

Im Sommer finden im Schloss zahlreiche Veranstaltungen statt, bei denen der Innenhof und sämtliche Wege rund um das Schloss genutzt ...

Lesen Sie mehr

95%

95% der Brandopfer sterben an der Wirkung der Rauchgase, weil sie zu lange im verrauchten Bereich sind.

Stadthalle Graz

Stadthalle Graz

Die Stadthalle Graz in Graz-Jakomini ist die größte Veranstaltungshalle in Graz. Die auf maximal 14.000 m² ausdehnbare Halle besteht ...

Lesen Sie mehr
Staatsoper Wien

Staatsoper Wien

Das traditionsreiche Opernhaus am Ring war bis zum Sommer 2008 mit einer Sicherheitsbeleuchtung ausgestattet, die im Wesentlichen nach den technischen und ...

Lesen Sie mehr

1 Minute

Für 40 m Fluchtweg benötigt ein Flüchtender ca. 1 Minute.

Tanzschule Schwebach

Tanzschule Schwebach

Das Grundstück der neuen Tanzschule Schwebach misst 2.400 m², das Gebäude selbst umfasst insgesamt 1.500 m2. Damit ist die Tanzschule Schwebach die ...

Lesen Sie mehr
WU Wien

WU Wien

Rund 11.000 Sicherheitsleuchten sprechen für sich – der Campus der Wirtschaftsuniversität Wien zählt zu einem der größten Projekte von ...

Lesen Sie mehr

0,6 m bis 1 m

Die durchschnittliche Fluchtgeschwindigkeit beträgt 0,6 bis 1 Meter pro Sekunde.

Campus Technik Lienz

Campus Technik Lienz

Ein einzigartiges Bildungsprojekt vereint auf dem Campus Technik Lienz Fach- und Berufsschulen, eine Höhere Technische Lehranstalt, Universität und Forschung ...

Lesen Sie mehr
Flughafen Wien Schwechat - Terminal 3

Flughafen Wien Schwechat - Terminal 3

76.000 Quadratmeter Terminalfläche und klare Wege durch ein ausgeklügeltes, barrierefreies Fluchtwegleitsystem für mehr Freude und Sicherheit ...

Lesen Sie mehr