Bei Veranstaltungen Winter- und Sommerbetrieb abdecken

Schloss Pöggstall

Im Sommer finden im Schloss zahlreiche Veranstaltungen statt, bei denen der Innenhof und sämtliche Wege rund um das Schloss genutzt werden.

Aufgrund der Personenanzahl sind viele Fluchtwege notwendig. Da die einzelnen Aussteller und Schankbetriebe auch am Weg stehen, musste für die Besucher ein zusätzlicher Fluchtweg zur Verfügung gestellt werden.

© Bwag/Commons

Veranstaltungen mit geringerer Personenanzahl

Im Winter werden in den Räumen des Schlosses auch Veranstaltungen mit geringerer Personenanzahl abgehalten. Aus dem Grund wird der zusätzliche Fluchtweg nicht benötigt. Außerdem wurde beschlossen, dass der Schnee am Fluchtweg auf der Rückseite des Schlosses nicht beseitigt wird und dadurch nicht begehbar ist.

Details zum Projekt

Elektriker: Klenk & Meder Gesellschaft m.b.H.
Planer: KPP Consulting GmbH
Eingesetzte Produkte: String, String ARC, Industry, Shape, FSU

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sie möchten mehr über uns erfahren? Wir freuen uns über Ihre Anfrage und vereinbaren gerne einen passenden Termin mit Ihnen!

Auszug der eingesetzten Produkte

Leuchtenvielfalt für alle Anforderungen.

Lösungen für sichere Fluchtweglenkung

Fluchtweg Szenarien Umschaltung

Die Anforderungen an Gebäude werden immer komplexer – Fluchtwege können sich je nach Gebäudenutzung oder Gefahrensituation verändern. Mit der FSU-Lösung lassen sich komplexe Entfluchtungskonzepte gesetzeskonform umsetzen ohne Kompromisse beim festgelegten Schutzziel eingehen zu müssen.

Ich hasse Notleuchten

STRING ARC

High-Tech Materialien, patentierte Technologie, garantierte Sicherheit – dabei kein sichtbares Elektronikgehäuse, keine sichtbaren Lichtelemente… Nur ein gleichmäßig ausgeleuchtetes Piktogramm, das sich dezent in die vorgegebene Architektur eingliedert. Die Leuchten-Serie STRING ARC besteht aus Light-Panels individueller Größen, sowie Stripes und Spots in unterschiedlichen Lichtfarben.

Notbeleuchtung muss man nicht hassen, denn – wie eine Architektin verdutzt feststellte: „ …die gibt‘s ja auch in schön“