Automatische Prüfsysteme für batteriebetriebene Sicherheitsbeleuchtung für Rettungswege

ÖVE/ÖNORM EN 62034

1 Anwendungsbereich
Diese  Internationale  Norm  legt  das  grundlegende  Betriebsverhalten und  die  Sicherheitsanforderungen für einzelne Produkte und Einzelteile fest, die in automatische Prüfsysteme für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen mit Versorgungsspannungen bis 1 000 V eingebaut sind.

Diese Norm legt auch die geforderte Funktionalität eines vollständigen automatischen Prüfsystems für eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage fest. Diese Norm ist für Prüfsysteme anwendbar, die aus einer Anzahl von Notleuchten mit Einzelbatterie oder aus einer Zentralbatterie mit den dazugehörigen Notleuchten bestehen.  ANMERKUNG  Manuelle  Prüfeinrichtungen,  die  auf  manuelle  Betätigung  und/oder  Sichtkontrolle  des  Zustandes  der Lampe angewiesen sind, gehören nicht zum Anwendungsbereich dieser Norm.

[Quelle: ÖVE/ÖNORM EN 62034, Ausgabe: 2013-03-01];

Die Norm ist urheberrechtlich geschützt und kann daher leider nicht zur Verfügung gestellt werden. Bei Bedarf können Sie dieses Regelwerk im OVE Webshop kaufen.

din-Sicherheitstechnik - Grundlagen - ÖVE/ÖNORM EN 62034

Weiterführende Informationen

Das könnte Sie auch noch interessieren

din-Sicherheitstechnik - Grundlagen - Wozu ist der 1 kOhm Widerstand in der Phasenüberwachungs- und Brandmeldekontaktschleife vorhanden?

FAQs

Wozu ist der 1 kOhm Widerstand in der Phasenüberwachungs- und Brandmeldekontaktschleife vorhanden?

din-Sicherheitstechnik - Grundlagen - Ist bei Rettungszeichenleuchten zur Kennzeichnung von Notausgangstüren der Pfeil nach unten oder der Pfeil nach oben normenkonform?

FAQs

Ist bei Rettungszeichenleuchten zur Kennzeichnung von Notausgangstüren der Pfeil nach unten oder de...

Noch Fragen?

Bei konkreten Fragen, diese Vorschrift betreffend, steht Ihnen Ihr
persönlicher din-Ansprechpartner gerne zur Verfügung.